Herzlich Willkommen!

Kinder aus aller Welt

Sigrun von Hasseln

Sigrun von Hasseln-Grindel

Als Mutter, Richterin, Lehrbeauftragte und Schriftstellerin setze ich mich für das Zusammenleben in friedlicher Nachbarschaft – auch in einer globalisierten Welt – ein.

Vielleicht werden Sie sagen: „Der Einzelne kann nicht viel bewirken.“ Wenn aber viele Menschen jeweils einen kleinen Beitrag zum friedlichen Miteinander leisten, dann können sie sehr stark sein, denken wir etwa an die friedliche Revolution in Deutschland im Jahr 1989.

Das besagt auch eine alte Volksweisheit, die ich selbst nach fast 35 Dienstjahren in der Justiz fast täglich neu bestätigt sehe:

Der große Frieden beginnt ganz klein;
einander verstehen, einander verzeih’n.

Doch warum fällt es uns Menschen so schwer, uns zu verstehen und vor allem: uns gegenseitig zu verzeihen?
Warum scheint es immer mehr Menschen zu geben, die sich überhaupt nicht an Regeln des friedlichen Miteinanders halten wollen, die andere aus persönlicher Gier gnadenlos ausbeuten oder die andere aus „Spaß“, wegen einer „falschen“ Hautfarbe oder wegen einer „falschen“ Religion mobben, misshandeln, quälen oder gar grausam töten?

Gibt es dennoch positive Kräfte, die stärker sind als die täglich Bildschirm übermittelten Verbrechen gegen die Menschlichkeit wie Folter, blutige Terroranschläge, Massenhinrichtungen, Zulassen von Hunger, Armut, Kinderstrich, Ausbeutung menschlicher Arbeitskraft und natürlicher Ressourcen, Technologiemissbrauch und andere Perversitäten?
Gibt es Wege aus der Resignation vor gesellschaftlicher Kälte, vor organisiertem Verbrechen sowie vor Korruption und Machtmissbrauch in Weltkonzernen, Medien und Staat?

Als langjährige Vorsitzende Richterin einer großen Straf-, Jugendschwurgerichts- und Jugendschutzkammer habe ich die Möglichkeit, mit Hilfe von psychologischen / psychiatrischen Gutachten in jedem Einzelfall zu analysieren, wann der Lebensweg eines Menschen beginnt, „neben der Spur“ des bürgerlichen Lebens zu laufen und warum. Auch das Zivilrecht öffnet Erkenntnismöglichkeiten. Die Erkenntnisse über die Ursachen des Scheiterns vieler Menschen in der Zivilgesellschaft und ihr Ausweichen in die Kriminalität habe ich nach und nach analysiert und gemeinsam mit anderen begonnen, Methoden zu entwickeln, die das Abgleiten in die Kriminalität und Rückfälle verhindern. Das ist tatsächlich gelungen.

Inzwischen haben meine Mitstreiter und Mitstreiterinnen aus vielen Teilen der Bevölkerung, aus anderen Ländern der Erde, aus unterschiedlichen Religionen und Disziplinen und ich im Rahmen jahrzehntelanger Projektarbeit nachgewiesen, dass es – sogar bei Mehrfach- und Intensivtätern – möglich ist, selbst vor dem Hintergrund großer globaler Herausforderungen nachhaltig Impulse für ein faireres und friedliches Miteinander im Alltag –- zu setzen. Inzwischen hat sich daraus eine empirische und vergleichende Wissenschaft entwickelt, die an den Universitäten Cottbus und Warschau gelehrt wird:

Human Law (Rechtspädagogik)

Ich lade Sie herzlich ein, auf dieser Website mehr über Human Law und die Möglichkeiten seiner Umsetzung in Ihren Alltag und in den Alltag Ihrer Kinder zu erfahren. Vielleicht haben Sie Interesse, bei unserem bunten Team mitzuwirken?
Jeder Mann, jede Frau und jedes Kind kann an seinem Platz in der Gesellschaft Impulse für mehr Mitmenschlichkeit setzen. Güte, Barmherzigkeit und Herzensbildung sind nicht an die Schulausbildung, nicht an das Einkommen, nicht an die körperliche Fitness, nicht an das Alter und nicht an den gesellschaftlichen Status gebunden. Entscheidend ist vielmehr, dass wir

Brücken des Herzens bauen!

Haben Sie Fragen? Schreiben Sie einfach eine Mail an Sigrun@human-law.de.
Ich wünsche Ihnen einen guten Tag!

Sigrun v. Hasseln-Grindel

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.