Biographisches

Geboren in Hamburg, aufgewachsen in Rheinland-Pfalz und in Baden-Württemberg. Spätere Lebensstationen Hamburg und Niedersachsen.
Seit 1998 wohnhaft in Brandenburg. Verheiratet, 3 eigene und 3 angeheiratete Kinder.

Studium1972. Abitur in Tübingen

1972 – 1977. Studium der Rechtswissenschaften in Tübingen; begleitend Philosophie und Germanistik

1978 – 2009. Mitglied des Deutschen Juristentages

1978 ‑ 1980. Referendariat in Baden – Württemberg und Hamburg

1980 ‑ 1984. Richterin in Hamburg und Niedersachsen

Seit 1981. Mitglied des Deutschen Richterbundes

Veranstaltung1982 – 1996. Mitglied des Gesamtvorstandes des Vereins der Richter und Staatsanwälte im Landgerichtsbezirk Oldenburg

1983‑1995. Begründerin und verantwortliche Redakteurin des “Mitteilungsblattes des Vereins der Richter und Staatsanwälte im Landesgerichtsbezirk Oldenburg.”

1984‑1992. Staatsanwältin bei der Staatsanwaltschaft Oldenburg

LesungenSeit 1984. Zahlreiche Veröffentlichungen und Autorenlesungen für eine humane Rechts- und Verantwortungsgesellschaft im 21. Jahrhundert (z.B. Justiz, Aufbruch in das 3. Jahrtausend; Das Offene Gericht; Für eine Offene Rechtsgesellschaft; Das Prinzip Recht im 21. Jahrhundert; Bürgerrechtszentren; Das Jugendrechtshaus; School of human law; Interkultureller Täter-Opfer-Ausgleich). Begründerin der Jugendrechtshausbewegung und der Rechtspädagogik (Human Law). Rechtsbücher für voll- und minderjährige Bürger (z.B. „Der Justizirrtum oder Lebenslänglich für Ernst Janßen“; „Falken Rechtsberater“; „Konzertierte Aktion gegen Kriminalität“, „Verkehrsrechtsberater“; „Jugendrechtsberater“; „Tilly Timber auf Megaland. Geschichten rund um das Jugendrechtshaus.“ u.a.). Bücher für mehr Mitmenschlichkeit (Brücken des Herzens bauen, Band 1+2).

Seit 1992. Mitglied des Freien Deutschen Autorenverbandes (FDA); bis 2011 des LV Niedersachsen, teilweise als Mitglied des Gesamtvorstandes; seit Januar 2012 als Mitglied des Freien Deutschen Autorenverbandes Brandenburg e.V.

1992 ‑ 1998. Richterin am Landgericht in Oldenburg.

GründungSeit 1994. Mitbegründerin, bis 2004 Vorsitzende und seit 2004 Ehrenvorsitzende des bundesweit rechtspolitisch arbeitenden “Verein Recht und Gesellschaft e.V.”.

Seit 1996. Initiatorin und Mitgründerin von Jugendrechtshäusern als “Demokratieschulen in der interkulturellen Gesellschaft des 21. Jahrhunderts” in Deutschland.

RichterinSeit 1998. Mitglied des Deutschen Juristinnenbundes.

Seit Juni 1998. Vorsitzende Richterin am Landgericht Cottbus.

1998 – 2010. Mitglied und Sprecherin des Vorstandes der “Deutsche Vereinigung für Jugendgerichte und Jugendgerichtshilfe” (DVJJ) Landesgruppe Brandenburg.

Seit 2000. Mitglied des Landespräventionsrates “Sicherheitsoffensive Brandenburg”.

Ost-West GesprächeSeit 2000. Grenzüberschreitende Aktivitäten. Erfahrungsaustausch mit Angehörigen der Justiz und der Kriminalprävention. Vorträge und Veranstaltungen im Rahmen von Human Law (Rechtspädagogik) und Jugendrechtshäuser. z.B. seit 2004 Kontakte zur Universität Warschau betr. Rechtspädagogik/ Human Law. Im April 2007 u. im April 2008 jeweils Durchführung der 10-tägigen School of Human Law mit Schulklassen aus 4 Staaten. Im Herbst 2007 Vorträge über das deutsche Rechts- und Justizwesen als Mitglied einer deutschen Delegation für Kriminalprävention in Ungarn und Rumänien.

VortragIm November 2008 rechtspädagogische Vorträge im Rahmen eines Präventionskongresses in Barlinek (Polen). Im Juli 2010 Vortrag in Zagreb (Kroatien) (Bekämpfung sex. Gewalt u. Ausbeutung). Im Januar 2012 Einführung in Human Law in Tunesien. Im April 2012 Einführung in Human Law vor Mitgliedern der Botschaften von Zentralamerika.

VeranstaltungenJanuar 2002 – Oktober 2009. Vorsitzende der Arbeitsgruppe “Kinder-, Jugend- und Gewaltdelinquenz; Jugendschutz” des Landespräventionsrates Brandenburg.

Seit Mai 2002. Mitbegründerin und Vorsitzende des Bundesverbandes der Jugendrechtshäuser Deutschland e.V.

DemokratieschulenSeit Herbst 2002. Initiatorin und Referentin von rechtspädagogischen Fortbildungsveranstaltungen für Multiplikatoren aus Erziehung, Bildung, Polizei und Justiz.

Seit 2004. Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Kriminalistik e.V. (DGfK); seit 2006 Mitglied einer Gutachterkommission in der DGfK.

GründungSeit Januar 2006. Mitgründerin und seither Vorsitzende des Trägervereins der Akademie für Rechtskultur und Rechtspädagogik e.V., die seit April 2008 „Anerkannter Bildungsträger der Bundeszentrale für politische Bildung“ ist.

LehrbeauftragteSeit WS 2006/ 2007. Lehrbeauftragte der Brandenburgischen -Technischen Universität Cottbus für das Fach „Rechtspädagogik“ (Human Law).

PROFEMMärz 2009. Schirmfrau der 19. Brandenburgischen Frauenwoche in Cottbus

PROFEMJuni 2009. Aufnahme in das Professorinnenprogramm Pro Fem der Brandenburgischen Technischen Universität Cottbus (www.tu-cottbus.de/profem).

Seit Mai 2011. Vertreterin des Schwerbehindertenvertreters für die Richterschaft der ordentlichen Gerichtsbarkeit sowie der Verwaltungsgerichtsbarkeit im Lande Brandenburg

Die Kommentarfunktion ist geschlossen.